Ein junges Paar sitzt über Unterlagen und Logo Bauen und Wohnen in Niederösterreich

WOHNZUSCHUSS / WOHNBEIHILFE Neuberechnung

Um die monatlichen Kosten fürs Wohnen abzufedern, wurde in Niederösterreich der Wohnzuschuss bzw. die Wohnbeihilfe zusätzlich zur bestehenden Landesförderung entwickelt. Die Unterstützung ist variabel und richtet sich unter anderem nach dem Einkommen und der Belastung durch Rückzahlungsverpflichtungen.

Der Wohnzuschuss bzw. die Wohnbeihilfe hilft gerade in finanziell stark belasteten Zeiten.

Aus aktuellem Anlass!

Neuberechnung (Abänderung) der bestehenden Wohnzuschuss- / Wohnbeihilfe-Anträge bzw. Neubeantragung von Wohnzuschuss / Wohnbeihilfe!

Ab sofort ist eine Abänderung des bewilligten Wohnzuschusses bzw. der bewilligten Wohnbeihilfe sowie eine Beantragung des Wohnzuschusses bzw. der Wohnbeihilfe, auf Basis der aktuellen Einkommenssituation, bereits bei einer Einkommensminderung von mindestens 10 % des Familieneinkommens möglich. Diese Art der Berechnung gilt nun auch für Selbstständige. 

Gemäß § 40 Abs. 2 der NÖ Wohnungsförderungsrichtlinien 2019 besteht die Möglichkeit das aktuelle Familieneinkommen zu berücksichtigen, wenn sich dieses um mindestens 30 % gegenüber dem Kalenderjahr reduziert hat, das der Einkommensbeurteilung eines Antrages zugrunde liegt.

Aufgrund der aktuellen Situation hat die NÖ Landesregierung mit 31. März 2020 beschlossen, dass diese Regelung bereits bei einer Einkommenseinbuße von mindestens 10 % angewendet werden kann. Diese Ausnahmeregelung ist vom 16. März 2020 bis 31. Dezember 2020 gültig.


Was ist zu tun, wenn Sie Arbeitnehmerin/Arbeiternehmer sind?
Sie übermitteln uns eine aktuelle Einkommensbestätigung (Bezugsbestätigung des AMS, Monatslohnzettel, …) und ersuchen um Berücksichtigung der aktuellen Einkommenssituation.

Was ist zu tun, wenn Sie selbständig sind?
Sie übermitteln uns eine Erklärung, dass Sie Ihren Betrieb bzw. Ihr Gewerbe auf Grund der Regierungsverordnungen schließen mussten und derzeit kein Einkommen haben bzw. wie hoch Ihr monatliches Einkommen ist (eventuell Nachweis der Wirtschaftskammer, Antrag auf Unterstützung bei Einkommenseinbußen durch Corona, …).

Was ist zu tun, wenn Sie noch kein Ansuchen gestellt haben?
Dazu finden Sie untenstehend sämtliche Informationen.

 

 

Wohnbauförderung WOHNZUSCHUSS / WOHNBEIHILFE

Junges Paar mit Immobilienmaklerin
Broschüre mit Detail-Infos
downloaden

Voraussetzungen

Wie viel Förderung kann ich bekommen?

 

Die monatlichen Ausgaben für den eigenen Wohnraum können in finanziell schwierigen Zeiten schnell zu einer großen Belastung werden: Sei es zum Beispiel durch ein geringeres Einkommen oder durch einen Jobverlust. Damit diese Belastung möglichst gering gehalten wird, gibt es mit dem Wohnzuschuss bzw. der Wohnbeihilfe eine finanzielle Unterstützung des Landes Niederösterreich für Sie. Wir helfen Ihnen, die monatlichen Fixkosten leichter zu bewältigen. Dieser Zuschuss wird Ihnen für ein Jahr gewährt und muss nicht zurückbezahlt werden. Nach einem Jahr können Sie erneut um diese Förderung ansuchen.

 

Voraussetzungen

Die monatlichen Kosten für das Wohnen übersteigen Ihren aktuellen finanziellen Rahmen? Unter folgenden Voraussetzungen kann Ihnen monatlich  für die Dauer von einem Jahr ein Wohnzuschuss/eine Wohnbeihilfe gewährt werden:

  • Sie wohnen in einem geförderten Objekt. Das ist entweder eine geförderte Wohnung (z.B. Genossenschaftswohnung) oder Sie haben eine Förderung des Landes Niederösterreich für die Errichtung oder Sanierung Ihres Eigenheims erhalten, die noch zurückbezahlt wird.
  • Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in diesem Objekt.
  • Sie haben ein geringes Familieneinkommen.
  • Sie sind Österreicherin oder Österreicher bzw. Staatsangehörige/r eines anderen EWR-Mitgliedstaates.

 

Wie viel Förderung kann ich bekommen?

Die Höhe des Zuschusses ist variabel und unter anderem abhängig vom Familieneinkommen und der Höhe der Rückzahlungsverpflichtungen.

Anhand Ihrer eingereichten Unterlagen wird durch das Land Niederösterreich geprüft, ob Sie Anspruch auf Wohnzuschuss bzw. Wohnbeihilfe haben und wie hoch diese Unterstützung ist. Der Zuschuss wird für ein Jahr zuerkannt und kann jährlich neu beantragt werden.

Hinweis: Auf Grund der individuellen Faktoren, die für die Berechnung erforderlich sind, kann vorab nicht versichert werden, ob und wie viel Sie an Zuschuss erhalten.

Begünstigt bei der Berechnung werden:

  • Jungfamilien
  • Familien mit mindestens drei Kindern 
  • Personen mit einer Minderung der Erwerbsfähigkeit oder mit Anspruch auf Pflegegeld
  • Familien mit Kindern, für die erhöhte Familienbeihilfe bezogen wird

Tipp: Wenn Sie in einer geförderten Wohnung leben, können Sie auch direkt mit Ihrer Hausverwaltung Kontakt aufnehmen, die den Antrag auf Wohnzuschuss/Wohnbeihilfe für Sie abwickelt.

 

Alle Fragen können hier vielleicht nicht beantwortet werden, daher hilft am besten der persönliche Kontakt: Unsere NÖ Wohnbau-Hotline 02742/22133 bietet kompetente und umfassende Beratung. 

Hier geht es direkt zu Ihrem Antrag!

Hier geht es direkt zum Bürgerantrag!

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung, Landhausplatz 1, Haus 7a, 3109 St. Pölten