06.12.2019
Bild vergrößern

Bewohnerfest des „Jungen Wohnen“ in Arbesbach

Landesrat Eichtinger: Die spezielle Förderschiene „Junges Wohnen“, unterstützt junge Menschen optimal.

Am 6. Dezember lud die WAV (Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft „Waldviertel“) zum Bewohnerfest des neuen „Jungen Wohnen“ in Arbesbach ein, wo die Mieterinnen und Mieter in ihrem neuen Zuhause herzlich willkommen geheißen wurden. Als Ehrengast durfte Landesrat Martin Eichtinger begrüßt werden, der betonte: „Durch die spezielle Förderschiene „Junges Wohnen“, können junge Menschen optimal unterstützt werden, um den Einstieg in ein selbstständiges Leben in der ersten eigenen Wohnung zu erleichtern.“

Bürgermeister Alfred Hennerbichler freute sich über das erfolgreich umgesetzte Projekt und fügte hinzu: „Es ist schön, dass wir dieses innovative Projekt nach einer längeren Planungsphase in guter Zusammenarbeit umsetzen konnten. Diese Wohnhausanlage ist ein wichtiger Schritt, um der Jugend auch in kleineren Ortschaften eine attraktive Wohnmöglichkeit zu bieten und der Abwanderung entgegenzuwirken.“

Im Rahmen dieses Projektes wurden sieben neue Wohnungen mit einer Wohnnutzfläche von je 55 m² errichtet, die in Miete vergeben werden. Alle Wohnungen sind mit einer Terrasse oder einem Balkon ausgestattet. Der Gemeinschaftsgarten steht den Bewohnerinnen und Bewohnern zur gemeinsamen Benützung zur Verfügung. Das Architekturbüro ZT Schwingenschlögl GmbH aus Gmünd wurde mit der Planung dieser Wohnhausanlage betraut, die in Niedrigstenergiebauweise (HWB: 15,29 kWh/m²a) ausgeführt wurde.

WAV-Vorstandsdirektor Manfred Damberger wies auf die großzügige Förderung seitens des Landes Niederösterreich hin und ergänzte: „Nur durch die gute Zusammenarbeit mit dem Land und der Gemeinde konnte dieses Wohnhaus qualitätsvoll und nachhaltig realisiert werden.“ Die Gesamtbaukosten betragen rund eine Million Euro.

Zum Abschluss der Feier wurde die Wohnhausanlage von Diakon Fritz Fürst gesegnet und die Gäste wurden zum gemütlichen Ausklang am Regionalmarkt eingeladen.

 

Fotocredit: WAV
Fototext: Landesrat Martin Eichtinger, LAbg. Josef Wiesinger, Bezirkshauptmann Dr. Michael Widermann, Bürgermeister Alfred Hennerbichler, Vizebürgermeisterin Veronika Stiedl, Architekt DI Rudolf Schwingenschlögl, Bauleiter Ing. Herbert Weißenböck, WAV-Vorstand Bez.Dir. Willibald Grötzl und WAV-Vorstandsdirektor Manfred Damberger gemeinsam mit den Bewohnern.

Zurück

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung, Landhausplatz 1, Haus 7a, 3109 St. Pölten