12.01.2022
Baustelle
Bild vergrößern

Bilanz der NÖ Wohnassistenz: Für 4.300 Menschen eine Wohnmöglichkeit geschaffen und über 1.800 Erstberatungen im letzten Jahr
LR Martin Eichtinger: Verein Wohnen leistet mit der NÖ Wohnassistenz gerade in diesen Zeiten wertvolle Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung.

Mit der NÖ Wohnassistenz – eine Initiative des Vereins Wohnen und der NÖ Wohnbauförderung – bietet der Verein Wohnen Menschen, die in Gefahr sind, ihren eigenen Wohnraum zu verlieren, ein neues Zuhause. Zusätzlich wird zielgerichtet betreut, um einen Wiedereinstieg in ein geordnetes Mietverhältnis zu ermöglichen.
„Ein neues Zuhause, um endlich wieder zur Ruhe zu kommen. Die Initiative begleitet seit mittlerweile 15 Jahren in ganz Niederösterreich Menschen, die sich in Ausnahmesituationen befinden und gibt ihnen die Unterstützung, die sie zur Stabilisierung brauchen“, sagt NÖ Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger.

Die NÖ Wohnassistenz wird durch die Abteilung Wohnbauförderung auch in den Jahren 2021 bis 2024 mit fast 8 Millionen Euro, davon 1,86 Mio. Euro für 2021 gefördert. Gesamt wurden seit Bestehen der NÖ Wohnassistenz über 1.900 Haushalte mit einer Wohnung versorgt. In diesen Wohnungen lebten über 4.300 Menschen, davon knapp 50% Kinder, über 30% Frauen und 20% Männer. Eine beeindruckende Bilanz, findet Eichtinger, denn: „Hinter jeder einzelnen dieser Zahlen verbirgt sich ein Schicksal, eine Notsituation. Wir helfen punktgenau, das Familienbudget gerade in Zeiten starker finanzieller Belastungen zu entlasten.“

Zudem gibt es als zusätzliches Angebot der NÖ Wohnassistenz die „Erstberatung“. Unter der Nummer 02742/47076 bekommen Menschen in sozial bzw. finanziell bedingter Wohnungsnotlage erste Orientierung und Hilfe. Durch gezielte Beratung werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen erarbeitet. 2021 wurden über 1800 Haushalte durch die Erstberatung für Menschen in Wohnungsnot beraten.

Bei 50 Prozent der Fälle sind Kinder involviert
Bei jedem zweiten Krisenfall sind auch Kinder betroffen. Durch eine Stabilisierung der Wohn- und Lebenssituation der Eltern wird auch eine solide und gesunde Lebensentwicklung der Kinder gefördert. „Dadurch geben wir ihnen wieder Sicherheit, Halt und ein Dach über den Kopf“, so Eichtinger. Durch die NÖ Wohnassistenz wird es Kindern ermöglicht, in einer gesunden Wohnumgebung aufzuwachsen, was die Chancen für ihre Zukunft maßgeblich erhöht. „Eine Wohnung ist die Grundlage für eine positive Lebensentwicklung“, berichtet Ingrid Neuhauser, Geschäftsführerin des Verein Wohnen, welcher sich seit über 30 Jahren für Menschen in Wohnungsnot engagiert.

Dem Gründungsgedanken „Arbeitslose schaffen Wohnraum für Wohnungslose“ ist der Verein Wohnen bis heute treu geblieben. Der Verein Wohnen saniert gemeinsam mit dem Tochterunternehmen GESA, ein Projekt zur Arbeitsmarktintegration, Wohnungen und schafft so leistbaren Wohnraum für Menschen in Wohnungsnot in Niederösterreich.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.vereinwohnen.at.

Bildtext: Frau Mag. Ingrid Neuhauser (GF Verein Wohnen) und Landesrat Martin Eichtinger

Fotocredit: NLK Reinberger

 

Zurück

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung, Landhausplatz 1, Haus 7a, 3109 St. Pölten