23.03.2021
Pernkopf und Eichtinger Raus aus Öl-bonus
Bild vergrößern

Land NÖ bewilligt Wohnbaupaket für Neubauten und Sanierungen

Landesrat Eichtinger: 11,5 Millionen Förderdarlehen für Neubau und 2,4 Millionen Euro für Sanierungen.

In der Sitzung der NÖ Landesregierung vom 23. März hat das Land Niederösterreich ein Impulspaket bewilligt. „Für die Schaffung neuer Eigenheime haben wir Darlehen in der Höhe von über 11,5 Millionen Euro bewilligt, für die Eigenheimsanierung Einmalzuschüsse in Höhe von über 2,4 Mio. Euro“, erklärt NÖ Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger und weiter: „Mit der blau-gelben Wohnbaustrategie haben wir ein klares Ziel gesetzt: Wohnen in Niederösterreich soll leistbar bleiben. Deswegen wollen wir einerseits die Landesbürgerinnen und Landesbürger individuell beim jeweiligen Bauvorhaben unterstützen. Andererseits kurbeln wir in Zeiten wie diesen auch die heimische Wirtschaft an und sichern dadurch tausende Arbeitsplätze.“

Eigenheimsanierung mit und ohne Energieausweis möglich
Bei der Eigenheimsanierung gibt es zwei Förderungsvarianten – Sanierung mit Energieausweis und Sanierung ohne Energieausweis. Bei der Sanierung mit Energieausweis wird primär mit einem 10-prozentigen Direktzuschuss unterstützt. Die Zuschusshöhe ergibt sich aus den förderbaren Sanierungskosten, ein Zuschuss muss nicht zurückbezahlt werden. „Mit der Förderung von Sanierungsmaßnahmen helfen wir, nicht nur langfristig die monatlichen Energiekosten zu senken, sondern unterstützen auch bei der Finanzierung beziehungsweise Rückzahlung des Darlehens“, so Eichtinger.

Die Eigenheimförderung ist ein Direktdarlehen des Landes Niederösterreich mit begünstigter Rückzahlung. Die Darlehenshöhe ergibt sich aus einem Punktesystem, das sich aus einer Basisförderung sowie Ergänzungen etwa im Bereich der Ökologie und Sicherheit zusammensetzt. Zusätzliche Erhöhungen der Darlehenssumme sind für Familien, beim Bau in Ortskernen und in Abwanderungsgemeinden möglich.

Informationen zu dem Angebot der Wohnbauförderung gibt es unter: 
www.noe-wohnbau.at und bei der NÖ Wohnbau-Hotline: 02742/22133.

Fotocredit: ©shutterstock

 

Zurück

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung, Landhausplatz 1, Haus 7a, 3109 St. Pölten