SANIERUNG OHNE ENERGIEAUSWEIS

Nachfolgende Gewerke können auch OHNE Energieausweis gefördert werden:

Bitte beachten: Es sind nur bis zu zwei wärmedämmende Maßnahmen förderbar.

Bei der Einzelbauteilsanierung oder -erneuerung an der thermischen Gebäudehülle sind die energetischen Mindeststandards “U-Werte” laut der unten angeführten Tabelle einzuhalten.

Der Antrag ist spätestens ein Jahr nach Baubeginn der beantragten Sanierungsmaßnahmen einzureichen. Es sind lediglich Kostenschätzungen und keine Kostenvoranschläge nötig. Wenn wärmedämmende Maßnahmen beantragt werden, ist ein Beratungsprotokoll eines Energieberaters der NÖ Energie und Umweltagentur erforderlich. Das Service-Telefon 02742 / 22 144 dient als erste Anlaufstelle.

Für Energieeffizienzmaßnahmen, Heizungsanlagen, Sicherheitseinrichtungen und Maßnahmen zur Steigerung der Behaglichkeit sind Zusatzpunkte zu den oben beschriebenen 25 Basispunkten möglich.

Wenn Sanierungsmaßnahmen aus obigen Tabellen im Zuge einer thermischen Gesamtsanierung mit Energieausweis durchgeführt werden, so gelten die Förderbedingungen der Sanierung mit Energieausweis.

Hotline

NÖ Wohnbauhotline: 02742 / 22133
Mo–Do: 8–16 Uhr, Fr: 8–14 Uhr

wohnbau@noel.gv.at und
wohnservice@noel.gv.at

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können oder wählen Sie die gewünschten Inhalte aus und klicken Sie auf "Auswahl akzeptieren".